Drei Hochzeiten und kein Todesfall. Die Frauenseite des Altarretabels

Kirchenführungen
Kirchenfuhrungen_CLukas-Hohler
Datum: Mittwoch, 19. Juni 2024 15:00

Drei Hochzeiten und kein Todesfall. Die Frauenseite des Antwerpener Altarretabel

Das Altarretabel in der Ev. Stadtkirche Sankt Petri ist bekannt als das "Goldene Wunder". Die Festtagsseite besteht aus vielen vergoldeten Figuren und ist an den meisten Tagen im Jahr in der Kirche zu sehen. Die Gemäldeseite ist der Öffentlichkeit hingegen weniger bekannt. Als "Frauenseite" bezeichnet, zeichnet sie die Lebensgeschichte der weiblichen Ahnen Christi nach: Maria - Anna - Emerentia. Wer waren diese Frauen und wie lässt sich ihre Lebensgeschichte anhand der Bildfelder und Legenden nachvollziehen? Sabine Zurek erläutert das "Goldene Wunder" im ersten Öffnungszustand.

 

Öffentliche Kirchenführungen und Erkundungen des Kirchenraums finden zu unterschiedlichen Terminen und Themen statt. Die jeweils aktuellen Termine finden Sie auf unserer Homepage, in unserem monatlichen Newsletter und sie werden in der Tagespresse und per Aushang veröffentlicht. Darüber hinaus können Sie mit einer Gruppe Kirchenführungen im Stadtkirchenbüro buchen. Die Kirchenführungen werden von ausgebildeten, ehrenamtlichen Kirchenführerinnen durchgeführt. Wir bitten um Spende.

 

Telefon
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Adresse
Petrikirche, 1, Petrikirchhof, Mitte, Innenstadt West, Dortmund, Nordrhein-Westfalen, 44137, Deutschland

 

Karte


 

Alle Daten


Daten: Freitag, 23. August 2024 17:00 - Mittwoch, 19. Juni 2024 15:00

Ev. Stadtkirche Sankt Petri

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
3
4
5
6
8
10
12
13
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.